- für den Tierschutz ! Ein bisschen Wärme Deutschland e.V. Aktuelles Über uns Unser projekt Wie helfen? Kontakt Impressum
© Ein bisschen Wärme Deutschland e.V. 2012
Startseite unser Projekt
HIER SPENDEN
Logo gerahmt
Vereinskonto: Sparkasse Bensheim Kontonr.: 2113736 BLZ: 50950068 IBAN : DE02509500680002113 736 BIC: HELADEF1BEN
was geschah?
Wie alles begann - im Oktober 2014 startete unsere Kooperation mit : Love & Passion 4 animals (das Project DOGSLAND wurde von einer anderen Organisation übernommen) Wir möchten Love & Passion, und das „Dahinter“ gerne für Sie/euch, die Ihr /Sie uns alle bei dieser Arbeit unterstützt, skizzieren und erzählen, wie wir zueinander gefunden haben. Seit Ende September standen wir mit Oana Virga in Kontakt. Wir lernten Menschen kennen, die sie sehr schätzten und auch Menschen, die bereits bei ihr und ihrem bunten Mix aus Hunden zu Hause waren. Jeder, mit dem wir uns austauschten war begeistert und hinzu kam, dass auch wir mit der von Oana Virga gelebten Philosophie zum Thema Tierschutz konform gingen. So starteten wir im Oktober 2014 unsere Besitzerhunde – Registrierungs- und Chip Aktion für die bereits dort lebenden rund 100 ehemaligen Straßenhunde. In Rumänien existiert ein Gesetz, welches seit kurzem vorschreibt, dass Ex-Strays, die einen Besitzer haben, also aus einem Shelter oder von der Straße adoptiert sind, ihre Hunde kastrieren, chippen und mindestens gegen Tollwut impfen müssen. Über kurz oder lang wären diese Hunde sonst in Gefahr beschlagnahmt zu werden oder aber man hätte seitens der Gesetzgebung hohe Geldstrafen kassieren können. (Näheres dazu auch bei www.besitzerhunde. de ) Wir schafften es, dank der vielen Hilfe von Euch, innerhalb relativ kurzer Zeit diesen Hunden dazu zu verhelfen, zukünftig sicher leben zu können. Unsere Zusammenarbeit mit Oana Virga klappte hervorragend, und wir konnten euch somit auch sehr gut über alles informieren. Wir entschieden gemeinsam, dass wir dieses vor Ort Projekt weiterhin unterstützen wollen. Gemeinsam suchten wir nach einem Namen, der das was wir gemeinsam leben, auch wieder geben kann. Das Projekt bekam einen Namen: Love & Passion 4 animals – Liebe & Leidenschaft 4 (für) Tiere wurde geboren. Im Dezember  2015 hörten wir von der Schliessung des Dogtown, eines Tierheims, welches über 1000 Hunde beherbergte. Sie alle sollten in Bukarest in einzelne Tierheime verteilt und dann nach und nach getötet werden. Man berichtete von bereits qualmenden Verbrennungsschornsteinen und davon, dass bereits etliche 4 Beiner getötet wurden. Gemeinsam mit Oana wollten wir so vielen helfen, wie es uns möglich war. Wir starteten unsere Hoffnungsbaum – Aktion 2014, damit wir schnell isolierte Hütten und Gehege errichten konnten. Eure Hilfe war überwältigend! Wir schafften es rund 50 weitere Hunde aus der Tötung Bragadiru zu befreien und ihnen ein sicheres Heim zu schenken. Oana organisierte alles vor Ort, Ady half, wann immer er konnte mit dem Bau und nach und nach zogen alte, junge, große und kleine Hunde bei Love & Passion 4 animals ein. Viele der Tiere waren verängstigt oder aber zu klein, um draußen zu überleben und leider auch kank. So schön es ist, dass wir diese Hundeleben in der Tötung befreien konnten, so viel Arbeit zieht eine solche Rettungsaktion vor allem für die Menschen vor Ort nach sich. Bauen, Tierarztbesuche, Hoffen & Bangen um schwerkranke Hunde... all dies geschieht vor Ort, während wir hier die Basis schaffen, damit ein Tierarzt, Medikamente, Baumaterialien und das nötige Futter auch bezahlt werden können. Oana musste die an Staupe erkrankten Hunde über Wochen alle 2 Stunden täglich mit Medikamenten behandeln, die Minis wurden vorübergehend im Haus mit untergebracht, ebenso die alten Hunde, für deren Knochen es im Winter draußen zu kalt war. Alle fanden bei Oana ein warmes Plätzchen, wurden gesund gepflegt und liebevoll umsorgt. Leider starben dennoch die schwächsten, ein kleiner Trost für uns alle ist lediglich, dass sie nicht alleine sterben mussten, sie wurden geliebt, waren sicher und nicht einsam und allein gelassen. Vor allem aber auch ohne Schmerzen!Oana und auch wir hier in Deutschland haben großartige Unterstützung durch Euch erfahren. Es wurde eine Veranstaltung für ein tolles Welpenhaus und Gehege ins Leben gerufen. Hildesheim und Benita H. mit ihrem unglaublichen Menschen um sie herum haben uns ein Haus für die OLDIES mit Ihrem Flohmarkterlösen geschenkt, das alles wurde in Rumänien von Ady gebaut und nach und nach wurde auch die Situation vor Ort wieder ein wenig entspannter. Wir suchen ständig neue Futterpaten Auch werden wir mit tollen Sachspenden unterstützt, ebenso wie mit externen Futterspenden aus Rumänien und auch Deutschland. Wir erinnern uns sehr gerne an den Metzger, der einfach am Tor stand und Fleischreste abgab, die tolle Decken & Futter Gruppe die uns erst kürzlich Futter, Decken, Halsbänder und medizinischen Hundebedarf schenkte...Ein Hammer, was wir hier alle gemeinsam in kurzer Zeit geschaffen haben! EURE Unterstützung ist Wahnsinn und wir alle sind froh und glücklich Euch, wie auch Oana an unsere und somit auch an der Seite der Hunde zu wissen! Wir wissen, dass es nicht selbstverständlich ist, sein Leben in diesem Maße den Hunden zu widmen und auch nicht selbstverständlich, ein Projekt im Ausland zu unterstützen welches auf Bildern und Vertrauen basiert. Natürlich seid ihr alle herzlich eingeladen sich auch selbst ein Bild über das Projekt, die Menschen dahinter und unsere Hunde zu machen. Dies möchten wir an dieser Stelle kurz anmerken. Ihr alle, Sie alle tragt  (tragen) dazu bei, dass der Verein Ein bisschen Wärme Deutschland e.V. das Projekt Love & Passion 4 animals unterstützen kann. Mit Eurer Hilfe werden wir es schaffen, den Hunden Sicherheit, Frieden und ein gutes Hundeleben zu schenken. Die Minis oder ehemaligen Minis werden bald kastriert, ebenso die Mama´s. Das wird das nächste Thema sein, welches auf uns zukommen wird. Wir haben 25 bald zu kastrierende Hunde. (Stand April 2015) Und wir sind dazu gerade in den Planungen. Sommerdächer (die im Winter Regen und Schnee fern halten sollen) stehen auf dem Plan, auch suchen wir Lösungen, damit Oana Virga den kommenden Winter nicht wieder Eimer mit heißem Wasser schleppen muss, weil der Brunnen zugefroren ist. Apfelbäume sollen in den Gehegen zukünftig für ein wenig Schatten und Wohlfühlfaktor im Sommer sorgen und die Freilaufgehege zu schönen Spielwiesen für Mensch und Hund werden lassen.Ob all dies diesen Sommer schon verwirklicht werden kann, wissen wir nicht, aber wir sind dran. Unser Wunsch ist es für die Hunden das Beste zu erreichen, was möglich und machbar ist. Wir werden zukünftig auch hier über neues informieren und hoffen unsere HP bald auf dem neuesten Stand zu haben. Vielen Dank allen Lesern, Mitwirkenden und Freunden die auch uns bei der Hilfe für Strassenhunde in Rumänien stets unterstützen! Euer/Ihr Ein bisschen Wärme Deutschland e.V.
Unser projekt